PM: Banneraktion in Berlin

PM: Banneraktion im Regierungsviertel – Klimagerechtigkeit als Leitbild der zukünftigen Bundesregierung
Berlin, 25.10.2021
Rund zehn Aktivist*innen der Gruppe JunepA haben in Berlin ein Riesenbanner im Regierungsviertel aufgehängt. Es trägt die Aufschrift „Kleine Erinnerung: 1,5°C“ und wurde am Marie-Elisabeth-Lüders-Steg befestigt. Anlässlich der Koalitionsverhandlungen wollen die Klimaaktivist*innen mit dem Banner auf die 1,5-Grad-Grenze aufmerksam machen. Die Polizei ist eingetroffen und nimmt derzeit die Personalien der Aktivist*innen auf.
Die Einhaltung der im Pariser Klimaabkommen festgelegten Grenze ist zwingend notwendig, um die Risiken der schon jetzt dramatischen Auswirkungen der Klimakrise zu reduzieren. Allerdings reichen die im Sondierungspapier formulierten Ziele nicht aus, um dem Pariser Klimaabkommen gerecht zu werden. Clara Tempel, Pressesprecherin von JunepA, sagt dazu: „Mit unserem Banner im Regierungsviertel möchten wir die zukünftige Bundesregierung daran erinnern, dass man mit dem Klima nicht verhandeln kann. Es braucht jetzt mutige und konsequente Entscheidungen für die Einhaltung der 1,5°-Grad-Grenze – das schließt auch den Einsatz von Erdgas und Atom aus.“. 

Die Aktivist*innen appellieren an die Politiker*innen aller Parteien, ihre Verantwortung ernstzunehmen und Klimagerechtigkeit zum Leitbild ihrer Politik zu machen. Doch beim Appell an Politiker*innen soll es nicht bleiben. Clara Tempel betont: „Wir haben in den letzten Jahren deutlich gesehen: Ein Abkommen reicht nicht aus, wenn Politiker*innen nicht handeln. Wir möchten andere Menschen ermutigen, selbst aktiv zu werden – auch in eingreifenden Aktionen Zivilen Ungehorsams. Denn Klimaschutz ist Handarbeit.“. Die Aktivist*innen von JunepA solidarisieren sich mit ihrer Aktion auch mit den Bewohner*innen der bedrohten Dörfer am Braunkohletagebau Garzweiler II im Rheinland. Dort will der Energiekonzern RWE derzeit das Dorf Lützerath abbaggern, was jedoch von hunderten Menschen verhindert wird.
Die Banneraktion im Regierungsviertel ist Teil von vielen Demonstrationen und Aktionen Zivilen Ungehorsams, die im Rahmen der Aktionstage „Gerechtigkeit Jetzt!“ vom 22. bis 29.10.2021 in Berlin stattfinden. JunepA ist das Junge Netzwerk für politische Aktionen, eine Gruppe von jungen Menschen, die seit 2013 zu unterschiedlichen Themen Aktionen Zivilen Ungehorsams organisieren. 2015 hatten Aktivist*innen von JunepA anlässlich des Pariser Klimagipfels mit Kletter*innen ein Banner an der Siegessäule aufgehängt.
Fotos von der Aktion (zur freien Verfügung mit der Quellenangabe „JunepA“): https://www.flickr.com/photos/junepa/albums/72157720058620553
Gerne dürfen Sie die Bilder auch für weitere Artikel anlässlich der Koalitionsverhandlungen nutzen.
Aktuelle Infos und Statements aus der Aktion: https://twitter.com/Junep_A

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.